GESCHICHTE UND KULTURERBE

Keine Reise nach Colorado wäre vollständig, ohne in die historische Vergangenheit des Bundesstaates eingetaucht zu sein. Colorados reiches Kulturerbe und seine Artefakte wurden geprägt von den Ureinwohnern, der Erforschung und Erweiterung des Westens, der Industrie und durch viele, einflussreiche Bürger, und warten heute nur noch darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. 

Besucher können die ältesten historischen Stätten des Bundesstaates erleben, zu denen die Dinosaur Ridge in der Nähe von Morrison, das Dinosaur Monument im Nordwesten Colorados und der Picketwire Canyon im Südosten Colorados gehören, ebenso wie die Ureinwohner, die Vorfahren der Puebloans, im Mesa Verde National Park, Hovenweep National Monument und im Anasazi Heritage Center, die sich alle im Südwesten befinden. Das umfangreiche indianische Erbe des Staates kann überall in Galerien und bei Festivals besichtigt werden, ebenso wie in Museen und Orten wie beispielsweise dem Ute Indian Museum, dem Koshare Indian Museum und entlang der Panoramastrasse Trail of the Ancients.

Die Erforschung des Westens und das Leben an dessen Grenzen kann man in zahlreichen historischen Festungen wie Bent's Old Fort, Fort Garland und Fort Uncompahgre kennen lernen. Entlang der Panoramastraße „Frontier Pathways Scenic and Historic Byway“ können Besucher etwas darüber erfahren, wie es sich auf der neuen Grenze lebte und über den Anblick, mit dem die Siedler belohnt wurden, als sie am Fuße der Berge ankamen.

Der Boom des Bergbaus zog viele Menschen mit der Hoffnung auf Wohlstand und Reichtum nach Colorado. Besucher können eine Fahrt mit einem Bergbau-Zug über 900 Meter hinein in die Bachelor Syracuse Mine im Südwesten Colorados machen oder die wohlhabenden Hauptstraßen solcher Bergbaustädte wie Breckenridge, Leadville und Central City besichtigen. 

Ob Felsenwohnungen, historische Eisenbahnen, Geisterstädte, Panoramastraßen oder Museen - Sie werden viele Möglichkeiten haben, um den typischen Charakter Colorados kennen zu lernen.

 

Zehn Vorschläge, Colorados Kulturerbe zu erleben:
  1. Mesa Verde National Park: Mesa Verdes Felsenwohnungen waren die Heimat der Ureinwohner und wurden im 12. und 13. Jahrhundert von ihnen errichtet. Der Mesa Verde National Park nimmt über 209 Quadratkilometer des Südwestens ein. Der Cliff Palace ist der größte und bekannteste Bau und umfasst 150 Zimmer und 23 so genannte Kivas (zeremonielle Räume).
  2. Die Stadt Leadville: Leadville war mit über 50.000 Einwohnern eine der größten Bergbausiedlungen in Colorado. Einige der Bürger zählten zu den reichsten Silberbaronen des Staates. Heute gehören zur Stadt die National Miners Hall of Fame mit angeschlossenem Museum, das Tabor Opernhaus, die historische Innenstadt und die Matchless Mine.
  3. Nationale historische Stätte Bent's Old Fort: Das rekonstruierte Fort befindet sich am Santa Fe Trail und war seit den 1830er Jahren das wichtigste Handelszentrum des Staates. Der zweistöckige Lehmziegelbau brachte die Stämme der Cheyenne, Arapaho, Comanche und Ute mit den Händlern, Jägern und Frachtleuten zusammen. Es verband die USA mit dem Norden Mexikos und wurde so zur kulturellen Kreuzung des Westens.
  4. Das Karussell in Kit Carson County: Das Holzkarussell wurde ursprünglich 1905 für Denvers Elitch Gärten hergestellt und drehte sich dort bis zum Sommer 1928, als es an Kit Carson County verkauft wurde. Das Karussell hat 46 handgeschnitzte Holztierfiguren und ist das einzige Karussell des Landes mit der ursprünglichen Farbe auf Tieren und Kulissen.
  5. Der Silverton Heritage Pass: Der Heritage Pass gewährt Zugang zu drei der wichtigsten Bergbau-Attraktionen Silvertons und erzählt die Geschichte des Bergbaus in den Bergen von San Juan. Die Touren in der Mayflower Gold Mill und in der Old 100 Mine präsentieren eine der am besten erhaltenen Mühlen der Vereinigten Staaten und veranschaulichen den Prozess, aus Erz Gold zu gewinnen. Das Silverton's Mining Museum Heritage Center zeigt die komplette Geschichte des Bergbaus in den San Juan Mountains seit den 1870er Jahren und stellt die Gewinnung von Gold, Silber, Blei, Zink und Kupfer dar.
  6. Das Kirkland Museum of Fine and Decorative Art: Das Kirkland Museum beherbergt eine national bedeutsame Sammlung dekorativer Kunst des 20. Jahrhunderts, sowie das historischen Studio des bekanntesten modernistischen Maler Colorados, Vance Kirkland. Das Gebäude wurde 1911 als eine Kunstschule erbaut und zu Beginn der 1930er Jahre zur Kirkland School of Art umgewandelt, deren Unterricht auch von der Universität von Colorado anerkannt wurde. Das Gebäude ist das zweitälteste kommerzielle Kunstgebäude des Staates.
  7. Lariat Loop Scenic & Historic Byway: Der Lariat Loop Trail wurde 1914 fertig gestellt, dessen erste 11 Kilometer es den Menschen erlaubten, auf den Gipfel des Mount Evans zu fahren. Die restlichen 48 Kilometer der Panoramastraße  schlängeln sich durch das Denvers Mountain Parks System, einer visionären Idee, die darauf abzielt, Orte natürlicher Schönheit dauerhaft für die Einwohner der Stadt zu erhalten. Die Strecke läuft vorbei am Grab und Museum von Buffalo Bill, am Hiwan Homestead Museum, am Colorado Railroad Museum und schließlich entlang des berühmtesten der Mountain Parks: Red Rocks.
  8. Das Museum of Northwest Colorado: Die Gebäude des ehemaligen Zeughauses in der Innenstadt von Craig ist nun Sitz des Museum of Northwest Colorado. Das Museum besitzt eine der besten Cowboy-Sammlungen des Landes mit Waffen, Sporen, Sätteln und Werkzeugen. Es gewährt einen einzigartigen Blick in das alltägliche Leben eines Cowboys.
  9. Das Barney Ford Museum: Das Museum gedenkt Barney Ford, einem entflohenen Sklaven, der es zu Wohlstand brachte und ein bekannter Unternehmer und schwarzer Bürgerrechtler in Colorado wurde. Ford war aktiv beteiligt an Colorados Politik und besaß Unternehmen in Denver und Breckenridge. Er setzte sich für Wahlrechte ein und trug dazu bei, ein Programm der Erwachsenenbildung für Afro-Amerikaner in Denver aufzubauen. Das Museum befindet sich im Zentrum von Breckenridge und ist einer der Stopps auf dem historischen Rundgangs durch die Gemeinde.
  10. Steeleworks Museum of Industry and Culture: Das Museum befindet sich im Gebäude des Hauptsitzes der Colorado Fuel and Iron (CF & I) in Pueblo. Die CF & I spielte eine wichtige Rolle bei der Industrialisierung des Westens. Das Museum erzählt die Geschichte des Fortschritts der Arbeiterrechte und zeigt Exponate, welche die Geschichte des Unternehmens, des Stahls, des Kohlebergbaus und der Eisenbahnindustrie im Westen ebenso darstellen wie die Menschen, die in diesen Branchen arbeiteten.
Schauen Sie sich den Colorado Reiseplaner an »
Colorado Features
  • KULINARISCHES

    Aus der Fantasie und den Kochtöpfen preisgekrönter Küchenchefs entsprungene, essbare Kunst, Malzessigflecken auf Wachspapier in einer Schale Pommes Frites im Bierteigmantel und zarteste Lendensteaks, die im Mund regelrecht dahin schmelzen - dies... Weiterlesen >
  • RANCH URLAUB

    Satteln Sie die Pferde und machen Sie sich bereit, den Geist des alten Westens zu erleben. Auf speziellen Ranches für Touristen können Sie in Colorado über Weiden reiten, Rinder hüten und Ihren Traum vom Dasein eines Cowboys oder eines Cowgirls... Weiterlesen >
  • URLAUBSGEBIETE

    Zwar ist Colorado weitläufig für seine Skigebiete bekannt, aber bei uns gibt es nicht nur im Winter viel zu unternehmen. Die Ferienorte Colorados haben das ganze Jahr über Saison. Hier finden Sie weltberühmte Golfplätze, wunderbare Kurbäder und... Weiterlesen >
Alle ansehen >